Bin ich Hochsensibel?


Vielleicht wissen Sie noch gar nicht, dass Sie hochsensibel sind.

Sie fühlen sich irgendwie anders als die anderen, haben aber noch keinen Namen dafür.

Vielleicht sagt Ihnen Ihre Intuition, dass Sie hochsensibel sind.

Sie haben körperliche oder psychische Beschwerden, wie Erschöpfung oder Schlafstörungen, die damit in Verbindung stehen könnten.

Gemeinsam finden wir es heraus.

 

Stellen Sie sich manchmal diese Fragen:

  • Sie fragen sich häufig, was mit Ihnen los ist, weil sie sich schnell überreizt und gestresst fühlen, und andere Menschen Sie für zu sensibel halten?
  • Sie haben schon einmal etwas von Hochsensibilität gehört und glauben, dass dies auf Sie zutreffen könnte?
  • Sie fühlen sich oft wie von einem anderen Stern und sind sich nicht sicher, ob Ihre Charakterzüge etwas mit Hochsensibilität zu tun haben könnten? 
  • Sie fühlen sich schnell überfordert, viele Reize strömen ungefiltert auf Sie ein, andere scheint dies nicht zu stören?
  • Sie haben körperliche Beschwerden, (Kontakt)-Allergien, Anspannungen etc.?
  • Sie brauchen sehr viel Ruhe und ziehen sich oft zurück?
  • Sie möchten die Anspannung in ihrem Körper lösen und in Bewegung kommen?

Wenn Sie sich hierin wieder erkennen und mehr über sich und Ihr besonderes Wesensmerkmal erfahren möchten, berate ich Sie gerne.

Hochsensibel sein


Viele hochsensible Menschen haben in ihrem Leben die Erfahrung gemacht, dass sie mit ihren Wünschen und ihrem Temperament in ihrer Umgebung auf Widerstand und Unverständnis stoßen.

Hochsensible Menschen haben jedoch besondere Bedürfnisse. Sie brauchen ein wertschätzendes Umfeld und eine Umgebung, in der sie sich wohlfühlen. Dies macht sie nicht schlechter oder besser als andere. Es ist einfach nur ein Fakt, der sich aus ihrer genetischen Konstitution heraus begründet.

 

Begleitung

Ich biete Ihnen eine wertschätzende und respektvolle Atmosphäre, eine einfühlsame und kompetente Begleitung, und das Gefühl verstanden zu werden, ohne sich langatmig erklären zu müssen.

Dies liegt mir sehr am Herzen und entspricht meiner persönlichen Haltung.

 

Ressourcenorientierung

Ihre Begabungen, Kräfte und Talente sind ein besonderer Schatz, den es zu heben gilt. Sie zu entdecken, zu entwickeln und darauf zu vertrauen, erweckt Ihre Selbstwirksamkeit und weist Ihnen den Weg zu einem gesunden Leben im Einklang mit Ihrer Hochsensibilität.

 

Ganzheitlichkeit

Ich glaube daran, dass Körper, Seele und Geist in einer Verbindung zueinander stehen. Innere Anspannungen können sich beispielsweise als äußere Verspannungen zeigen und Hinweise auf unsere "Problemzonen" geben. Daher verbinde ich Reflexion und Körperarbeit. Dies tue ich aus tiefster Überzeugung und auf der Basis eigener Erfahrungen. 


Hochsensibler Alltag


Ein Beispiel aus dem Berufsleben:

Hochsensibilität ist eine Gabe. Sie kann helfen Situationen zu klären, oder Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen. Durch diese Besonderheit können Sie Menschen empathisch begegnen, spüren, in welcher Stimmung das Gegenüber ist und was dieser Mensch gerade am meisten braucht. Hochsensible Menschen leisten durch ihr Engagement, ihre Begeisterungsfähigkeit und ihre Kreativität einen großen Beitrag in Alltag und Beruf. Besonders im pädagogischen Kontext kann Hochsensibilität eine Bereicherung sein:

 

Im Jugendhaus ist mal wieder die Hölle los. Etwa 40 junge Menschen essen, trinken, hören Musik, spielen Playstation, Billard oder Tischtennis, brauchen Hilfe bei den Hausaufgaben, sitzen auf der Couch und spielen mit dem Handy... aber

...es macht mir nichts aus. Im Gegenteil, ich fühle mich wohl in dieser trubeligen Atmosphäre. Ich bin entspannt, aufmerksam und bei mir. Ich nehme alles ganz intensiv wahr und kann spüren, dass bei den Jungs im Billardraum irgendwie etwas "in der Luft liegt". Es fühlt sich an wie ein Knistern. Die Spannung ist für mich fast schon greifbar.

Intuitiv weiß ich, dass es einen Konflikt geben wird...etwas, das für die Jugendlichen noch nicht klar ist, noch nicht ausgesprochen wurde. Ich habe sogar eine Ahnung worum es gehen könnte, obwohl es der erste Kontakt mit den Jungs an diesem Tag ist.

Ich vertraue dieser Intuition, denn ich kann mich immer darauf verlassen. Ich weiß um diese Stärke und kann handeln und somit etwas klären, das bei den Junges noch nicht an die Oberfläche gedrungen ist, dass ihnen nicht bewusst ist.

Ich spreche sie an und sage ihnen etwas, dass mir an Ihnen positiv auffällt. Denn auch Ihre Ressourcen liegen klar vor meinen Augen. Ich kann ihre Stärken sehen und sie darauf fokussieren. Ich nutze diese nun positivere Atmosphäre, um den schwellenden Konflikt vorsichtig ans Licht zu bringen und letztlich zu klären. "Warum weißt Du sowas immer", fragt mich einer der Jungs?

Es ist ihnen aufgefallen, dass dies recht regelmäßig vorkommt und sie spüren auch, dass sie davon profitieren.

Hochsensibilität und die Wissenschaft


Hochsensibilität nach Elaine Aron

 

Indikatoren

Elaine Aron hat vier Indikatoren benannt, an denen man ein hochsensibles Temperament erkennen kann:

 

  • Gründliche Informationsverarbeitung 
  • Übererregbarkeit 
  • Emotionale Intensität oder Reaktivität- auch Empathie 
  • Sensorische Empfindlichkeit 

Laut Elaine Aron müssen diese vier Indikatoren seit der Kindheit beobachtet werden können, wenn eine Hochsensibilität vorliegt. Sie dürfen nicht die direkte Konsequenz einer psychischen Erkrankung sein oder das Ergebnis einer traumatischen Erfahrung.

 

Übertragen auf den Alltag bedeutet dies beispielsweise:

Sie fühlen sich von ergreifender Musik, schöner Kunst oder anderen Sinneseindrücken überwältigt und sind den Tränen nah.

Mit Veränderungen oder Überraschungen können Sie oft  nicht gut umgehen.

Sie fühlen sich in Menschenmengen unwohl, schnell gereizt und genervt und möchten sich an einen stillen Ort zurückziehen.

Kleidung kratzt Sie oft und engt Sie ein.

Sie erkennen die Befindlichkeiten von anderen sehr schnell.

Möglicherweise neigen Sie auch zu Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Lärm, Gerüche und grelle Farben stören Sie und Sie können sich dabei nicht mehr konzentrieren.

Sie haben viel Fantasie und sind sehr kreativ.

Sie sind sehr pflichtbewusst und neigen zu Perfektionismus.

 

Doch jede(r) ist anders und hochsensibel ist nicht gleich hochsensibel.

Daher ist ein Test zur Hochsensibilität nur begrenzt aussagekräftig.

Kommen Sie in meine Beratung und finden Sie für sich heraus, wie sich Ihre Hochsensibilität auf Ihr Leben auswirkt und lernen Sie, einen gesunden Umgang damit zu finden.

 

Sollten Sie sich für den Test interessieren finden Sie den original Test auf Arons Website unter: https://hsperson.com/test/highly-sensitive-test/ 

 

Die deutsche Übersetzung finden Sie beispielsweise auf der Seite: https://www.high-sensitivity.de/test-bin-ich-hochsensibel/

 

 

Weitere Informationen zum Thema


Netzwerk Hochsensibilität: 

https://www.hochsensibilitaet-netzwerk.com

 

Eine von Forschern betriebene Homepage: 

https://sensitivityresearch.com/de/

 

Informations- und Forschungsverbund Hochsensibilität: 

https://www.hochsensibel.org

 

Information, Beratung und Vernetzung für HSP: 

https://www.zartbesaitet.net

 

Youtube Video: Hochsensibilität - Leben ohne Filter im Kopf: 

www.youtube.com/results?search_query=hochsensibilität